Drucken

lge 640x346

Wie ein Stadtverband für Kleingärtner mit seinen Mitgliedern umgeht
Der Garten-Partei Sachsen wurde über folgende Begebenheit berichtet:
Außerordentliche Sitzung des erweiterten Vorstand des Stadtverbandes Leipzig der Kleingärtner e.V. (SLK) am 15.03.2018
Teilnehmer: 14 Mitglieder des SLK
gegen 2 Mitglieder des KGV


Dem Vorstand des Kleingartenvereins (KGV) „Am Krummen Graben“ e.V. wird vorgeworfen, verleugnerische und rufschädigende Äußerungen gegen den SLK und dessen Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstandes hervorgebracht und fortwährende Verstöße gegen die Satzung des Verbandes begangen zu haben.
Der Vorstand des KGV sollte in der Veranstaltung am 15.03. dazu Stellung nehmen. Eine konkrete Darstellung der Vorwürfe, wie durch den Vereinsvorstand im Vorfeld energisch gefordert wurde vom Verband bis zum Termin verweigert.

Zu Beginn des Gespräches wurden mehrere Schreiben zwischen Verein und Verband, den 16 anwesenden Personen, vom Verbandsvorsitzenden des SLK vorgetragen. So weit so gut.

Darauf folgte eine nicht enden wollende Lügentirade, ebenfalls vom Verbandsvorsitzenden vorgetragen.

Diese unhaltbaren, an den Haaren herbeigezogenen Vorwürfe, waren völlig substanzlos und wurden vom anwesenden Vereinsvorstand unverzüglich und vollinhaltlich zurückgewiesen.
Die Vorwürfe entbehrten jeglicher Wahrheit!

Wahrheit ist keine persönliche Betrachtungsweise, Wahrheit ist objektiv!

Eine schriftliche Aufstellung der Vorwürfe wurde dem Vereinsvorstand, nach mehrfachen Drängen, letztendlich in Form des Manuskriptes, welches dem Vortrag des Verbandsvorsitzenden diente, übergeben. Aus dem zweiseitigen Papier ist allerdings nicht zu erkennen, von wem es erstellt wurde und wer dafür verantwortlich zeichnet. Eine vom Vereinsvorstand geforderte Unterschrift ist vom Verbandsvorstand des SLK verweigert worden. Also ein völlig wertloses Papier.

Grundsätzlich ist der Kleingartenverein „Am Krummen Graben“ e.V., vertreten durch seinen Vorstand, nicht gegen den Verband. Wir sind gegen die Art der gegenwärtigen Verbandsführung.
Eine personelle Veränderung im Verbandsvorstand, könnte die Sache wieder in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen. Vielleicht genügt schon der Austausch einer Person im geschäftsführenden Vorstand des Verbandes.

Das Verhalten des SLK gegenüber verschiedenen KGV, führte schließlich zunächst zur Gründung der Gärtnervereinigung „Wir bleiben“, im Mai 2017 und der Gründung der Garten-Partei Sachsen im November 2017.

Zusammenfassend lässt sich sagen, diese Veranstaltung war

SAFTLOS , KRAFTLOS , SINNLOS

Ausführliche Informationen finden Sie hier!

Vorstand des KGV „Am Krummen Graben“ e.V.