Küssen verboten...
Bei unserer Partei-Tour am 30.04.2018 erzählte uns ein Elternpaar, dass man sein Kind, beim Bringen oder Holen in der Kitaeinrichtung, nicht mehr küssen dürfte.

Zunächst waren wir etwas verwirrt, aber umso mehr wir uns mit diesem Thema beschäftigten, um so mehr waren wir schockiert, welche Gründe hierfür vielleicht in Bewegung gezogen werden.
Im Internet und vielen Medien wird darüber heftig diskutiert.

Die Kinderpsychologin Charlotte Reznick hatte mitunter diese Diskussion ausgelöst. Sie rät Eltern das Lippenküssen ab.
Zitat: „Sie rät explizit von Lippenküssen ab, weil diese etwas Sexuelles hätten und für Kinder verwirrend seien. Kinder in einem gewissen Alter könnten so einen Kuss als erregend empfinden."Zitatende
Heutzutage werden Frauen oder Mädchen auf offener Straße mit sexuellen Sprüchen belästigt, begrabscht, sogar vergewaltigt.
Das zählen wir (GPS) als sexuelle Übergriffe.

Wir (GPS) finden, es sollte jedem Elternpaar und auch Kind freigestellt sein, ob es beim Verabschieden oder Begrüßen ein Kuss auf den Mund oder Wange gibt oder man es drückt und umarmt.
Denn dies, kann man nun schließlich nicht als etwas "Sexuellem" verstehen.

Wenn es den Kids zu viel oder wenn sie älter sind peinlich wird, werden sie es schon von selber sagen. Dazu ist es wichtig mit seinem Kind ein gesundes Vertrauen von Anfang an aufzubauen.
Die natürliche Liebe  zu seinem Kind muss erhalten und geschützt werden.

Wenn ihr morgen euer Kind verabschiedet, dann zeigt ihm wie lieb ihr es habt, egal was die Kitas sagen, denn küssen sollte NICHT verboten werden.

Aber wie seht Ihr diese Situation als Eltern, Großeltern oder auch als
Kita-Mitarbeiter?
Eure Meinung ist uns wichtig. Auch weitere Beweggründe der Kita-Einrichtungen würde uns sehr interessieren.

Schreibt uns unter Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder
besucht uns in den Sprechzeiten Mittwoch 16-18 Uhr in unserem Büro.

 

Garten-Partei Sachsen

Gemeinsam Position Stärken

 

Kommentare  

0 #3 Küssen verboten?Helga 2018-05-19 10:45
Ich bin sprachlos. Haben die nichts wichtigeres wo sie
sich Gedanken machen können. Ich bin Oma von 4 Enkeln, die kommen gerne zur Oma und geben mir einen Kuss, soll ich dennen etwa sagen: Stopp ich darf euch nicht mehr küssen, dass zählt unter etwas Sexuellem? Das ist nicht im Sinne eines normalen Familienleben. Ich habe Euch am Lindenauer Markt bei Eurer Tour kennengelernt und finde es gut, wie ihr auftretet Man merkt ihr wollt die Menschen erreichen...Danke
Zitieren
+3 #2 Küssen verboten?KvS 2018-05-18 09:28
Also wer solche Thesen in die Welt setzt, wie im Beitrag beschrieben, ist einer von denen, die die zwischenmenschlichen Beziehungen immer weiter verhärten wollen. Das ist so typisch für unsere Gesellschaft.
Gut das ihr das mal in einem Beitrag thematisiert. Ihr scheint wohl doch nah an des Volkes Meinung zu sein. Prima! Euer Kleingärtner vom Schloss
Zitieren
+3 #1 Nichts verbieten lassenGast 2018-05-17 07:40
Ich finde es nicht in Ordnung das eine Kita hier in meine rechte als Elternteil eingreift und die mir sagen wie ich meine Liebe zu meinem Kind zeige. Man darf sich nichts verbieten lassen, wehrt euch dagegen. Ich finde es auch gut das eine Partei sich für solche Themen einsetzt. Ich kenne keine Partei die sich mit solchen Themen auseinander setzt. Macht weiter so.
Zitieren

Kommentar schreiben

Bitte Kommentare nur in Bezug auf den Beitrag abgeben. Für übergreifende Informationen nutzen Sie bitte die eMail-Adresse info@gartenpartei.org.
Wir behalten uns vor, Kommentare mit ungültigen Angaben (z.B. eMail-Adresse) oder sittenwidrigen Inhalten zu löschen.


Sicherheitscode
Aktualisieren