nuss 640x346Eine kleine Geschichte zur Adventszeit. Überall wird weihnachtlich geschmückt, dabei spielt auch der Nussknacker eine Rolle. In diesem Zusammenhang fällt uns doch glatt eine Geschichte ein, welche der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner e.V. in der September Ausgabe im „Leipziger Gartenfreund“ präsentiert hat.

 

Dort steht unter der Überschrift „ Der Stadtverband Leipzig der Kleingärtner (SLK) knackt eine „harte Nuss““.
Klingt erst mal sehr gut, für einen Interessenvertreter seiner Mitgliedsvereine. Es geht mal wieder um das Plankennzeichen „Dauerkleingärten“ im Flächennutzungsplan (FNP) der Stadt Leipzig.
Dieses Plankennzeichen ist seit einiger Zeit verschwunden, beziehungsweise, wie der SLK richtig bemerkt, durch die Bezeichnung „Kleingärten/Sonstige Gärten“ in der Legende des FNP ersetzt. Richtig ist das allerdings nur in der Papierform des FNP, also auf der pdf-Version des FNP auf der Homepage der Stadt Leipzig . Papier ist nun mal geduldig.
Ganz anders sieht es tatsächlich aus, wenn man den interaktiven FNP auf der gleichen Homepage betrachtet. Dort ist es bis heute (30.11.2018) so, dass beim Klick auf eine Kleingartenanlage die Information „Flächennutzung Typ Grünfläche erscheint“. Im Jahre 2017 wurden Kleingartenflächen zum Teil noch als „Freizeitgartenfläche“ dargestellt, was auch nicht richtig war.
Also finden sich demnach keinerlei Hinweise darauf, welche Kleingärten in irgendeiner Form vermuten lassen. Im Gegenteil, es gibt auch einen Kleingartenverein dessen Fläche bereits als „Wohnbaufläche“ gekennzeichnet ist.
So viel zur „harten Nuss“, welche der SLK geknackt haben will. Der SLK will das Problem jetzt wohl mal Ansatzweise erkannt haben.
Als Gartenpartei Sachsen haben wir aber bereits dieses Thema im Sommer des Jahres 2018 thematisiert (siehe Sommervideo)
Wir, die Garten-Partei Sachsen (GPS), bezeichnen demnach die Berichterstattung im LGF als sehr lückenhaften Bericht und wenn so etwas dann noch gedruckt verbreitet wird, kann man das nur als „Lücken-Presse“ bezeichnen.
Der GPS liegen sogar Berichte vor, wo, entgegen den tatsächlichen Tatsachen, der SLK Vorstände seiner Mitgliedsvereine beschuldigt hat, der Verbreitung von Unwahrheiten, angeblich besseren Wissens, weil sie auf den o.g. Umstand bereits im Jahre 2017 aufmerksam gemacht haben und dementsprechend auch beim SLK nachgefragt und hingewiesen haben. Denen wurde lautstark an den Kopf geworfen, erst mal lesen zu lernen und zwar verstehendes Lesen.
Als Höhepunkt wurden Vorstandmitglieder dann verunglimpft und Maßnahmen von Seiten des SLK ergriffen, welche unter anderem zum Ausschluss aus dem Verband führen sollen.
Von einem allgemeinen Recht auf freie Meinungsäußerung weit und breit nicht's zu erkennen.

Wir als Gartenpartei Sachsen und andere Interessengemeinschaften für Kleingärtner haben zur Problematik ebenfalls recherchiert. Vom Amt für Stadtgrün und Gewässer und vom Stadtplanungsamt haben wir auf unsere Anfragen fundierte und plausible Antworten bekommen.
Das Problem ist hinreichend bekannt und wird bearbeitet. Für das IV. Quartal 2018 wurde von den Vertretern der Stadt Leipzig eine Überarbeitung des FNP angekündigt.
Verdienste des SLK wurden in keinem Antwortschreiben der Ämter erwähnt. Wo und wann da eine Nuss durch den SLK geknackt wurde, konnte sich für die Gartenpartei Sachsen bisher nicht erschließen. Versucht sich da jemand mit fremden Federn zu schmücken?
Also jedenfalls sieht die GPS zur Zeit im SLK keine Nussknacker sondern eher ein paar Gartenhamster.

 Hamster 640 s

Ihre Garten-Partei Sachsen

Gemeinsam Positionen Stärken

Kommentare  

+1 #8 Beitrag Nr. 2 kullmannAndy 2018-12-12 18:20
Genauso sehe ich das auch nur parteipolitische Intressen vertritt diese GPS. Im Leipziger Gartenfreund sind sehr viele fachbezogene interessante Themen - gegensatz zu dieser komischen Partei.
Zitieren
-3 #7 Was für ein SchwachsinnGast 2018-12-05 23:00
Was für ein Schwachsinn? Ist das jetzt schon eure Parteilinie? oder kommt da noch etwas :sad:
Zitieren
+5 #6 NussknackerKvS 2018-12-04 18:18
Hier bin ich wieder.
In der letzten Mitgliederversamml. des SLK (Nov.18') wurde dazu ja wieder viel offengelegt. Der Haushaltsplan wies zwar wiedermal nur geringe Überschüsse auf. Aber die scheinen sich dann im Stadtverband auf wundersame Weise zu vermehren... . Da könnte vielleicht Wichtel Willi vom MDR noch ein neues Märchen kreieren! Wer das dann rausbekommt, kann viele schöne Nussknacker gewinnen.
Euer KvS
Zitieren
+4 #5 NussknackerKvS 2018-12-04 18:13
Hallo hier bin ich noch mal!
Noch mal zum Nüsse knackenden Robby M.: Der hat sich persönlich darum gekümmert, dass ein Trampolin, welches eine junge Fam. in ihrem Kleing. aufgestellt hatte, wieder entfernt werden musste. Die Kinder nerven angeblich die umliegenden Pächter. Schon klar!!! Die springen ja auch von 7 - 19Uhr ohne Pause. Gut das da M. eine seiner berühmt berüchtigten Nüsse knacken konnte. Die Kinder sollen doch gefälligst kleingärtnerisch arbeiten! Nicht spielend den Kleing. lieb gewinnen. Das geht gar nicht. Gut so M.!
Gut ist deshalb auch, dass der Stadtverb. jetzt auch Kleingartenflächen aufkauft. Da kann M. dann viel besser für Ruhe und Ordnung sorgen.
Wo blos das viele Geld dafür herkommt? Geht der Sache mal nach, liebe GPS. Das interessiert viele Kleingärtner! Euer KvS (Aber ich melde mich gleich noch mal)
Zitieren
+7 #4 NussknackerKvS 2018-12-04 17:58
Ich hatte auch den LGF vom September gelesen und im ersten Moment gedacht, da hat ja der SLK endlich mal was gemacht, wofür er ja eigendlich da ist.
Aber gut das nun der Artikel "Nussknacker" auf der GPS Seite gekommen ist. Gleich habe ich zurückgeblättert und tatsächlich: Die GPS war schon wieder einen Schritt schneller. Die Stadt L. hatte von sich aus mitgeteilt, dass sich dieser Fehler im FNP ändern soll. Nischt von wegen Nuss knacken des Robby M. !

Euer KvS. (Aber ich melde mich gleich noch mal)
Zitieren
+2 #3 betroffene HundeBarni 2018-12-04 08:58
Euer Nussknacker ist ein echter Volltreffer, das sieht man schon an den Kommentaren. Betroffene Hunde bellen nun mal.Ich kann nur sagen: WEITER SO GPS!
Der LGF war für mich bisher eher eine Lügenpresse,man hat beim lesen das Gefühl im Verband tragen alle einen Heiligenschein. Auch der Begriff Lücken-Presse ist ein Volltreffer. Euer Barni
Zitieren
-1 #2 Endlichkullmann 2018-12-04 05:37
Schade, aber ich gebe dem Gast 100% Recht. Die GPS ist eine Luftnummer und mehr nicht. Trittbrettfahrer nun ja, auch das beherrschen sie nicht. Der Ausschluss des Vereins hatte auch andere Gründe. Und ist auch begründet.
War, da doch ein korrupter Vorstand im Spiel. Ist er auch heute noch. Aber in der GPS Schade die Mitglieder des betreffenden Vereins nicht aufgestanden sind. Na ja schauen wir mal wie sich die GPS entwickelt
Zitieren
-4 #1 MeinungsfreiheitGast 2018-12-03 22:02
Bezugnehmend auf den oben verfassten Artikel hier meine ehrliche Meinung. Ihr seid einfach nur krank und keiner Partei würdig. Ihr habt euren Verein verheizt und kommt nicht mit eurem Leben zurecht. Erbärmliche Trittbrettfahrer seid Ihr !! Ihr habt noch nicht eine einzige eigene Idee. guckt euch Euer gegenstandsloses Programm an Ihr seid jämmerliche Versager.
Zitieren

Kommentar schreiben

Bitte Kommentare nur in Bezug auf den Beitrag abgeben. Für übergreifende Informationen nutzen Sie bitte die eMail-Adresse info@gartenpartei.org.
Wir behalten uns vor, Kommentare mit ungültigen Angaben (z.B. eMail-Adresse) oder sittenwidrigen Inhalten zu löschen.


Sicherheitscode
Aktualisieren