Die Garten-Partei Sachsen geht hervor aus der Gärtnervereinigung „Wir bleiben“

Logo wb

Wir haben uns im Mai 2017 zusammengeschlossen, weil viele unserer Kleingärten bedroht sind von der Gefahr in Bauland umgewandelt zu werden.

Das kann ganze Kleingartenanlagen oder Teile von Kleingartenanlagen betreffen.

Das Problem dabei ist, die Betroffenen wissen es nicht. Und weil sie es nicht wissen, handeln sie nicht. Und es kann jeden von uns Kleingärtnern treffen !
Doch einige von uns sind wachsam geworden weil es Anzeichen gibt, dass etwas im „Busch“ ist. In letzter Zeit häufen sich zu Beispiel Begehungen unserer Kleingartenanlagen im auffälligen Maße.
Die Überprüfung der kleingärtnerischen Nutzung und der Gemeinnützigkeit findet mit einem Aufwand statt, den es in den letzten 27 Jahren so nicht gegeben hat.
Meldungen in der Presse und Medien wie dem Internet lassen uns aufhorchen.
Horcht mit liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde !
Teilt uns mit wenn Ihr etwas hört oder seht !
Schließt Euch uns an !
Wir wollen zielstrebig und entschlossen aktiv werden um Gefahren von unserer Kleingärten abzuwenden.

Als Gärtnervereinigung  haben wir allerdings nicht die Position auf Ereignisse zeitgerecht zu reagieren. Es fehlen uns Informationen, zum Beispiel über Aktivitäten für oder gegen Kleingartenvereine, über Debatten und Beschlüsse und vieles Andere.

Aus diesem Grund haben wir uns, auf einer Info_Veranstaltung im September 2017 entschlossen, eine Gartenpartei zu gründen. Mit dem Ziel:

Gemeinsam Positionen Stärken